Kite und Yoga Woche

Spannung & Entspannung

Kite & Yoga Week 2021

Eine Woche voller Power, Meer, Wind und Entspannung: Kitesurfen meets Yoga!
Zum zweiten Mal bieten wir dieses fantastische Camp bei uns an!

Erlebe in unserer Kite & Yoga Week, was Yoga in seinen verschiedenen Formen, von sportlich bis meditativ für dich bereithält. Spüre auf dem Kiteboard wie sehr du vom täglichen Yoga Üben profitierst. Du spürst deinen Körper differenzierter und er nimmt besser koordiniert die Herausforderungen des Kitens an. Deine Rumpfstabilität ist erhöht und du stehst stabiler auf dem Brett. Nach dem Kiten hilft Yoga dich zu entspannen und die beanspruchten Muskelpartien effektiv zu regenerieren. So bist du schnell wieder fit für den nächsten Tag!

Werde flexibler, kräftiger und kompetenter in Körper und Geist und melde dich gleich an! Wir freuen uns auf dich!

11.7. - 17.7.2021 Buchen

Susi

Yoga Instruktorin

Susi ist Sportwissenschaftlerin und seit über 20 Jahren als Kursleiterin im Gesundheitssport tätig. 2008 absolvierte sie ein Vinyasa Yoga Teacher Training in Oregon, USA und beendete letztes Jahr die Ausbildung in Yogatherapie in München (Patrick Broom). Durch ihre Arbeit als Rehasporttrainerin und ihr fundiertes Wissen in der Anatomie sind genaue Ausrichtung und richtiges Alingnment ein wichtiger Grundpfeiler ihrer Praxis. Als Windsurferin und aufsteigende Kiterin und Outdoorsportler zeichnen sich ihre Stunden durch kräftige Sequenzen, Intensität und viel Humor aus. Sie lebt mit ihrer Familie im bayrischen Oberland und betreibt eine Yogaschule in Benediktbeuern.

Caro

Yoga Instruktorin

Caro ist ebenfalls Sportwissenschaftlerin, ist super gern mit dem Kite auf dem Wasser, liebt das Leben am Strand und mit Ihrer Familie. Sie arbeitet im Bereich Betrieblichen Gesundheitsmanagements und ist in der Kiteschule für Yoga und Administration zuständig.
In Kontakt mit Yoga kam sie vor elf Jahren auf ihrer langen Reise, unter anderem nach Indien, wo sie einige Wochen in Ashrams verbrachte. Hier entstand ihr Enthusiasmus für Yoga und Meditation. Sie folgt aktuell einer zweijährigen Ausbildung in Rotterdam zur Yogalehrerin und befindet sich im zweiten Ausbildungs-Jahr.
In ihren Yogastunden geht es um ein klares Bewusstsein in den Asanas, wodurch diese etwas länger gehalten werden. Außerdem spielen Atmung und Entspannung eine große Rolle. Am Ende einer Stunde fühlt man sich oft bei sich angekommen.

Highlights der Woche in Kürze:

Leistung Unterkunft und Verpflegung:

  • 6 Übernachtungen in unseren Deluxe Zweimannzelten mit echten Betten
  • Verpflegung auch vegetarisch (bei Mithilfe in der Küche): Frühstück, Lunchpakete (können selbst beim Frühstück gemacht werden) und Abendessen
  • Kennenlernen und Ablaufbesprechung am Anreisetag
  • LKN Logoprint Alu-Trinkflasche 700ml
  • Beheizter Aufenthaltsraum mit Kamin

Leistung Yoga:

  • Montag bis Freitag jeweils eine ca. 30-minütige Yogasession vor dem Frühstück zum Start in den Tag und eine längere Yogasession von ca. 60 bis 80 Minuten vor dem Abendessen oder am Nachmittag, abhängig von Wind und Wetter.
  • Darunter eine SUP Yogasession auf dem Oostvoornse Meer (wetterabhängig).
  • Samstag letzte Yogasession am Morgen, danach Abreise oder noch freies Kiten

Leistung Kiten:

  • 8 Stunden Schulung, aufgeteilt auf 2 Tage (Montag und Dienstag)
  • 2 Stunden Theorie Seminar inkl. Prüfung für die VDWS Kiteboarding-Lizenz
  • VDWS Kiteboarding-Lizenz inklusive
  • 3 Tage freies Üben in 2er Teams
  • Komplette Ausrüstung alle 5 Tage inklusive
  • Kiteschulung nach VDWS-Standard
  • Maximal 4 Schüler pro Lehrer
  • Einsteiger- und Fortgeschrittenen-Schulung
  • Für nicht durchführbaren Inhalte (aus Windmangel oder sonstigen Wettereinflüssen) bekommt ihr einen Gutschein, so dass ihr die verbleibenden Materialtage jederzeit nachholen könnt und somit keine Leistungen verfallen!

Wo wohne ich?

Du wohnst in unserem Camp in komfortablen stehhohen Zweimannzelten mit echten Betten. Hier hast du auch einen Stromanschluss zum Smartphone Laden und eine Leselampe. Impressionen findest Du hier.

 Wie sieht die Verpflegung aus?

In unserem gemütlichen Aufenthaltsraum bieten wir euch morgens ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit lecker heißem Tee und Kaffee an. Euer Lunchpaket stellt ihr aus dem Frühstücksbuffet selbst zusammen.

Abends wird entweder der Grill angeschmissen, gekocht oder der Pizzaholzofen befeuert. Das alles geschieht mit ein wenig Mithilfe eurerseits. Dazu teilen wir euch in Küchenteams ein, die unsere Küchenfee unterstützen.

 Wo finden die Yogasessions statt?

Gern sind wir draußen in den Dünen, auf Wiesen rund um den Campingplatz oder am Strand wann immer es das Wetter zulässt.  Wir haben aber auch einen wunderbaren Raum 800 Meter vom Campingplatz entfernt, wo wir wetterunabhängig oder auch für intensivere Einheiten üben können. Der Raum befindet sich im Besucherzentrum Tenellaplas direkt im Dünenschutzgebiet, welches neben unserem Übungsraum auch eine interessante Ausstellung über das Leben in den Dünen und an den umliegenden Stränden bietet.

 Muss ich Yoga Erfahrungen haben?

Nein. Du bist als absoluter Neuling willkommen! Solltest du schon länger praktizieren, auch wunderbar! Wir berücksichtigen die individuellen Bedürfnisse in der Gruppe und bieten Variationen der Yogahaltungen abgestimmt auf euere Bedürfnisse an.

 Was ist Yoga?
Yoga bedeutet der Weg zur Einheit. Es ist ursprünglich ein rein spiritueller Weg, um über die Meditation zur Erleuchtung zu gelangen. Atemtechniken und Körperhaltungen (Asanas) sind Hilfsmittel für die Meditation.

Heute steht das körperorientierte Yoga im Vordergrund und holt uns Kopfmenschen da ab wo wir stehen und verbindet uns wieder mit uns selbst.

Yoga kennt heute eine Fülle an Stilen. Manche sind körperlich sehr aktiv und fordernd, andere legen einen Schwerpunkt auf sehr korrekte Ausführung der Haltungen (Asanas), einige wollen vor allem den Energiefluss im Körper zum fließen bringen oder der Schwerpunkt liegt auf langen Haltungen mit vielen Entspannungsphasen.

Susi und Caro bieten Euch schwerpunktmäßig zwei Yoga Stile an:  Vinyasa und Hartha.

Vinyasa Yoga bedeutet, dass Atemfluss und Bewegungen im Einklang sind. Das heißt, dass es beim Vinyasa Yoga eher bewegt und bewegend zugeht und viele Asanas aneinander gereiht werden für eine bestimmte Abfolge. Ihr kommt so schön in einen Flow, werdet körperlich gefordert und vergesst dabei auch schon mal Raum und Zeit.

Hartha Yoga hingegen legt den Schwerpunkt auf eine mehr oder weniger feste Abfolge von Haltungen, die etwas länger gehalten werden und durch kurze Entspannung- bzw. Achtsamkeitsphasen getrennt sind. Es schult dich hervorragend in herausfordernden Asanas noch stehts zu entspannen. Auf Atemübungen zu Beginn und eine längere Entspannungsphase am Ende der Einheit wird besonderen Wert gelegt.

Wie laufen die Yogaeinheiten ab?

Die Atemübungen zu Beginn jeder Yogastunde haben das Ziel, den Alltag zu vergessen und zur Ruhe zu kommen. Es folgt der Sonnengruß, eine Übungsreihe aus mehreren, aufeinander abgestimmten Asanas, die dynamisch im Atemrhythmus ausgeführt werden. Beim Sonnengruß wird das Herz-Kreislaufsystem angeregt, die Gelenke mobilisiert und die Muskulatur erwärmt. Es folgen weitere Asanas, wie z. B. der Krieger, der die Bein-, Schulter und Rückenmuskulatur kräftigt und die Balance fördert. Jede Asana spricht andere Muskelgruppen an, so dass der gesamte Körper trainiert wird. Besonderes Augenmerk legen wir auf die beim Kitesurfen besonders beanspruchten Muskelgruppen (z.B. Rumpfstabilität). Den Abschluss der Stunde bilden Übungen zur Tiefenentspannung, die euch so richtig ausgeruht, klar und frisch fühlen lassen.

Morgens und nachmittags variieren die Schwerpunkte der Yogaeinheiten. So werden wir morgens eine kürzere aktivierende Einheit haben, die uns fit für den Tag am Kite macht. Am Abend dann geht es neben Kräftigung vor allem auch um Dehnung, Entspannung und Zentrierung.

Und einmal könnt ihr eure Balance testen bei unserer SUP Yoga Einheit!

SUP (Stand Up Paddle) Yoga:

Einmal in der Woche geht es zum Yoga mit den SUPs aufs Brielse Meer, ein Binnensee nicht weit von unserm Camp. Wir starten mit einer kleinen Einführung ins Stand Up Paddeln. Wie halte ich das Paddel, wie fahre ich nach rechts und links und wie halte ich am besten das Gleichgewicht? Steht Ihr sicher auf dem Board, genießen wir das Paddeln entlang der Ufer. An unserem „Yogaplatz“ machen wir die SUPs fest. Wer bleibt bei all den Balancehaltungen auf dem Board? Und wer kann sich besonders gut auf dem seicht schaukelnden SUP entspannen? Findet es heraus!

Ist Kitesurfen nicht dein Ding?

Willkommen bist du auch wenn Dich Kitesurfen nicht vom Hocker reißt und du dies lieber Deinem Partner oder Freunden überlässt! Yoga Only geht natürlich auch! Willst du neben Entspannung in unserem Camp oder am Strand auch noch anderes Erleben, dann schau ´mal, was bei uns in der Umgebung noch alles möglich ist.

Du kannst bereits Kitesurfen?

Du kannst schon kiten und möchtest keinen Kitekurs buchen aber trotzdem mit der Gruppe zusammen aufs Wasser gehen und am Yoga teilnehmen, dann gilt für dich der Yoga Only Tarif!
Falls du Kitematerial noch mieten willst findest du die Tarife hier in unseren Materialpool.