Spotguide

Oostvoorne [Autostrand]

Die Bucht von Oostvoorne, der ehemalige Autostrand, bietet ideale Bedingungen zum Kitesurfen. Jede Menge Platz am Strand und auf dem Wasser, sowie geringer Publikumsverkehr garantieren einen stressfreien und somit schnellen Lernerfolg. Fast die gesamte Bucht besteht, je nach Tidenstand, aus einem riesigen Stehrevier – selbst bei Flut ist ein grosser Teil der Bucht noch stehtief. Eine der Bucht von Oostvoorne vorgelagerte Sandbank hält alle Wellen fern von unserem Schulungsrevier und bietet Meeresströmungen in diesem Bereich keine Chance. Alle diese Faktoren machen die Bucht von Oostvoorne zu einem der besten Kitesurf Lernreviere.

Restaurant An Zee Oostvoorne

Neu für die Saison 2012 ist das Restaurant An Zee an unserem Schulungs-Strand in Oostvoorne. In sehr gemütlicher Atmosphäre kann man sich hier vor und nach der Kite-Session mit Kaffee, Kuchen und warmen Mahlzeiten am offenen Feuer aufwärmen. Zudem bietet das Restaurant öffentliche Toiletten und einen tollen Ausblick auf die Bucht von Oostvoorne. Begleitpersonen unserer Kursteilnehmer können von hier aus das Geschehen am Spot beobachten und sich die Zeit vertreiben. Das Restaurant wurde ausschliesslich aus natürlichen Materialien gebaut und wird betrieben mit einem beeindruckenden Energie- und Umwelt-Konzept. Alle Infos dazu könnt ihr auf der Webseite des Restaurants bzw. auf den Info-Tafeln auf der Aussichtsplattform nachlesen.

Maasvlakte / Maasvlakte 2

Für die Wavekiter und Surfer hatte Oostvoornes Nachbarspot Maasvlakte einiges zu bieten. Bei einem soliden Swell galt Maasvlakte als einer der besten Wavespots in Holland. Man konnte zwischen 3 Hauptpeaks wählen und fand so fast immer eine Stelle mit sideshore Wind, ideal um sich in den Himmel zu schiessen oder die Brecher abzureiten. Eröffnungstermin des ersten Strandabschnittes ist der 27.5.2012. Mehr Infos zur Maasvlakte Baustelle auf www.maasvlakte2.com

Bookmark and Share
Unsere Partner: