5 Tage Kitecamp Wochenverlauf

By December 21, 2015Kitecamp

Ablauf der Kite Camp Woche bei LearnKiteboardingNow!

Montag morgen geht es um 10 Uhr los. Nach einer Begrüßung durch das LKN-Team und die Ausgabe unseres Willkommen-Geschenkes erhälst Du Neopren und Trapez von uns. Schnell noch einen Kaffee, Sonnencreme ins Gesicht und schon geht es los an den Strand.
Wir fahren mit dem Auto, das dauert 5 Minuten, dazu organisierst Du dich am besten mit den anderen Teilnehmern in Fahrgemeinschaften, oder fährst mit uns im Transporter. Mit dem Fahrrad geht es auch, dazu wir haben immer ein paar Räder da, oder Du bringst ein eigenes Rad mit.

Auf dem Parkplatz angekommen schlüpfen alle in ihre Neos (falls dies noch nicht vorher bei der Anprobe geschehen ist), die frei zugänglichen und kostenlosen Duschen und Toiletten können als Umkleide genutzt werden.
Wenn du vorher schon Deine Badehose/Deinen Badeanzug angezogen hast, geht es auch schnell auf dem Parkplatz.
Am Strand angekommen, erhälst du erste Infos zum Ablauf und die obligatorische Spoteinweisung.

In Gruppengrößen von maximal 4 Schülern pro Lehrer startest Du also gleich am ersten Schulungstag mit dem Aufbau und der Sicherheitseinweisung am Strand und gehst anschließend ins Wasser für erste Flugübungen und Bodydrags (vom Kite durch das Wasser ziehen lassen, ohne Board). Das zaubert Dir gleich das erste Lachen ins Gesicht und so lernst Du auf spielerische Weise die Kraft des Drachens zu kontrollieren.
Mit dem Focus auf die Sicherheit durchläufst Du verschiedene Übungen mit Hilfestellung des Kitelehrers, der nur für Dich zuständig ist und die gesamte Zeit an deiner Seite bleibt. Das Rotationsprinzip in der Gruppe ermöglicht es dir zwischendurch zu verschnaufen und durch das Beobachten deiner Gruppenmitglieder zu lernen.
Am Ende des ersten Schulungstages beherrschst Du den Kite und kannst seine Kraft gezielt kontrollieren.

Jetzt ist es an der Zeit, um zu Duschen, lecker zu Essen und anschließend am Kamin mit einem kühlen oder heissen Getränk mit den anderen Teilnehmern den Tag Revue passieren zu lassen.
Gut schlafen wirst Du, nach dem ersten aufregenden Tag an der frischen Seeluft, in den von uns zur Verfügung gestellten großen Zelten mit echten Betten in 2er Belegung.

Am nächsten Tag startest Du um 9 Uhr mit einem reichhaltigen Frühstück und erzählst am Frühstückstisch deinen Kitekameraden/Innen von deinen ersten Kiter-Träumen. Mit einem von dir selbst zubereitetem Lunchpaket brichst Du gegen 10 Uhr mit der Gruppe zum Strand auf, bereit für einen spannungsgeladenen Kitetag am Meer.
Bei der Wiederholung des Aufbauprozederes mit deinem Kitelehrer kommt die erste Nervosität auf – Heute geht es auf das Brett. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit bist du gleich wieder vertraut mit dem Schirm, die am Vortag erlernten Fähigkeiten haben sich über Nacht manifestiert.

Jetzt erklärt und demonstriert der Kitelehrer den Start mit Kite und Board und unterstützt dich tatkräftig bei deinen ersten Startversuchen von denen die ersten auch hin und wieder in einem kleinen Waschgang mit Salzwasserspülung enden. Durchatmen, konzentrieren und noch einmal versuchen und siehe da, es klappt.
Nach ein paar Versuchen machst du die ersten Meter auf dem Board und ab jetzt heißt es üben, üben, üben!
Ein bisschen groggy aber happy kommst du vom Wasser und freust dich auf den Abend im Camp mit BBQ und Lager- oder Kaminfeuer.

Tag 3 im LearnKiteboardingNow! Kitecamp startet wieder am Frühstückstisch. Nach dem Frühstück gibt es zunächst eine 2-stündige Theorie-Einheit mit dem Test für die VDWS Kiteboarding Lizenz. Vorfahrtsregeln, Sicherheits-Check, Einschätzen der Wind und Wettersituation, Windfenster und Materialkunde stehen auf dem Lehrplan.
Nach dem absolvierten Test geht es zur Materialausgabe. Zusammen mit einem Kitebuddy und den Kitelehrern wählst du die der Windstärke angepasste Kitegröße für den Tag. Ausgerüstet mit Kite, Bar und Board geht es zum Strand. Jetzt bist du bereit, um eigenständig mit deinem Kitebuddy deine Kite-Fähigkeiten zu verfeinern.
Ein Kitelehrer begleitet euch zum Strand und unterstützt die Gruppe bei Aufbau und Startvorgang. Den Rest des Tages verbringst du im bzw. auf dem Wasser und kehrst ausgepowert ins Camp zurück. Essen, chillen und die gesammelten Erfahrungen austauschen, und schon ist dein 3. Tag im KiteCamp vorüber und du kuschelst dich in dein gemütliches Bett.

Ab dem 4. Tag geben wir dir die Möglichkeit, deinen Kite-Tag selber zu planen. Nach dem Frühstück holst du dir zusammen mit deinem Buddy – oder, wenn es richtig gut bei dir läuft, auch schon alleine dein eigenes Material bei den Kitelehrern ab. Du kannst kiten solange du magst, denn im Juni zur Sonnenwende z.B. ist es bis 22.30 Uhr hell genug zum Kiten. So kommt es vor, dass die Einen schon beim Bierchen am Lagerfeuer sitzen und die kitehungrigen Ausdauersportler erst bei Dunkelheit ins Camp zurückkehren.

Am 5. Tag kannst du wieder kiten bis die Kräfte dich verlassen. Falls Du deine Abreise für den Freitag geplant hast, musst du lediglich bis 11 Uhr das Zelt geräumt haben. Dein Gepäck kannst du gerne bis zu deiner Abreise in unserem Aufenthaltsraum lagern. Vor der Abreise bekommst du natürlich noch deine VDWS-Kitelicence von uns ausgehändigt.