Kite Kurse

Ab Ende April fangen unsere Kitesurf-Kurse und Kite-Camps an. Hier geht es gleich zum Online-Anmeldeformular.

Anfänger Kursablauf

Unser Anfängerkurs ist in 3 Steps unterteilt. Jeder Step baut auf dem Vorherigen auf, deswegen können keine Steps übersprungen werden. Schüler die schon mal einen Kurs belegt haben (und sich an die Inhalte auch noch erinnern), können auf ihrem jeweiligen Level in den Kurs einsteigen.

Step 1: Einführung & Kitekontrolle [Erklärung der Ausrüstung und des Windfensters]

  • Sicherheitseinweisung
  • Aufbau des Kites und Kite-Handling
  • Kite starten, kontrolliert fliegen und landen

Step 2: Bodydragging

  • Kontrolliertes Starten und Fliegen des Kites im Wasser
  • Kite aus dem Wasser starten (Relaunch)

Step 3: Wasserstart & Gleiten

  • Mit dem Board aus stehtiefem Wasser starten und gleiten

 

Kursablauf für Fortgeschrittene

Du kommst auf’s Brett und kannst schon ein paar Meter gleiten?
Wir verbessern deine Kitekontrolle, Körperhaltung beim Fahren und das Aufkanten des Boards. Höhe laufen am Wind bzw. zurückkehren an den Startpunkt ist das Ziel dieses Kurses. Danach kannst du Kite und Board von uns mieten.

Protraining

Du willst springen, in größeren Wellen kiten, switchstance oder sogar „blind“ fahren? Flips, Rolls, Boardoffs, Kiteloops und ausgehakte Wakemoves meistern?
In einer privaten Doppelstunde bringen wir Dich mit Hilfe von Videoanalyse schnell an Dein Lernziel.

VDWS Licence und VDWS Level

Wenn Du bei uns einen Kitekurs durchläufst, kannst Du im Anschluss von uns deine persönliche Kiteboarding-Licence ausgestellt bekommen. Mit der fortlaufenden Lizenz-Nr. wird sie zu deinem ständigen Wegbegleiter. Du kannst mit ihr an anderen Kiteschulen oder Kiterevieren mit Lizenzpflicht deine VDWS-Kiteausbildung dokumentieren oder auch Material mieten.

Die gesamte Ausbildung zur “International Kiteboarding Basic Licence” ist in sieben Ausbildungsblöcke (sogenannte Levels) gegliedert und umfasst pro Level – je nach Vorkenntnissen – mindestens drei Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis. Für jeden Level musst du deine Qualifikation durch eine Teilprüfung nachweisen und belegen.

  • Level 1: Allgemeine Sicherheit, Startvorbereitung, Startübungen, erste Flugübungen, Bodydrag
  • Level 2: Bodydrag, Wasserstart des Kite
  • Level 3: Wasserstart, mindestens 50 gefahrene Meter
  • Theorie: Fachbegriffe, Vorfahrtsregeln, Naturschutz, Gefahren erkennen
  • Level 4: Raumschot fahren, Steuern, Höhe halten, Basishalse
  • Level 5: Höhe gewinnen
  • Level 6: Basis Sprünge und Gleithalse oder Transition Jump
  • Level 7: Rotationen oder Kiteloop, Grabs, One Foot, Board off oder Raley
Bookmark and Share
Unsere Partner: